Jennys Blog

Die etwas andere Sicht auf die Welt

Frohe Weihnachten!

Verrückte Weihnachtszeit

Bald ist es wieder so weit
und die heiß ersehnte Weihnachtszeit macht sich breit,
und nein, ich will sie nicht mit Schnee erleben,
sondern wie früher in Shorts und T-Shirt vorm Weihnachtsbaum stehen.

Früher, als es Heiligabend gab weder Ente noch Gans,
sondern normales Abendbrot vor dem Kirchgang.
Wo ich dann schwitzend und nervös vor all den Leuten stand,
um ellenlange Gedichte zu rezitieren dann.

Und doch war Weihnachten in Paraguay nicht viel anders als hier,
denn ist die Familie komplett, ist der Ärger ja vorprogrammiert.
Hat dann mal jemand keine Lust auf das ganze Familiengedöns,
wird er von allen nervös beäugt, denn das ist verpönt.

Denn Weihnachten ist doch Liebe und Glück,
doch wer geschieden ist, braucht das grad nicht.
Hat man doch geglaubt, das Glück für immer in Händen zu halten
und musste dann erleben, dass das Leben oft anders will schalten und walten.

Nie sind sich Freude und Leid so unsagbar nah,
hier jubelnde Kinder, dort man nur gebrochene Herzen mit verlorenen Träumen sah.
Da eine Familie zumindest Heiligabend in Frieden und Eintracht feiert,
nebenan die Einsamkeit die letzten Tränen aus den Augen leiert.

So komm denn, du schrecklich schöne Weihnachtszeit,
bring den Glücklichen eine schöne Zeit,
den Verzweifelten ein wenig Trost in der Einsamkeit.
Sorg dafür, dass sich Familien weniger streiten
und weniger geworfene Teller am Ende als Ufos am Himmel gleiten.

Ja, Weihnachten, komm bitte ganz schnell,
bring Frieden und Liebe in die ganze Welt,
dann geh auch schnell wieder vorbei,
damit uns dann im Neuen Jahr endlich wiederhat das tägliche Einerlei.

In diesem Sinne wünsche ich allen meinen Leserinnen und Lesern ein friedliches, gesegnetes Weihnachtsfest! :)

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017 by: Jennys Blog • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.